Unsere BIOS DECKE ist auch für kleine Pferde geeignet. Die Besitzerin schrieb mir, dass die kleine Dame sofort auf die Decke angesprochen hat. Hier kommt sie zum Einsatz um der Maus zu helfen, sich zu entspannen und ruhiger zu werden. Die Wirkung trat bereits nach fünf Minuten ein. Außerdem teilte sie mir mit, dass sie die Decke auch bei ihren anderen Pferden anwendet um diese bei der Regeneration erfolgreich zu unterstützen. Wir wünschen der Besitzerin viel Freude mit ihrer Neuen Decke und freuen uns auf weitere Erfahrungsberichte. 

Hierbas, BW, geb. 2009, Dressur bis Grand Prix

 

Hierbas hatte vor zwei Jahren ein Überbein vorne rechts und wurde daraufhin operiert. Nach langer Boxenruhe konnte er wieder langsam im Schritt in der Halle geführt werden. Im Frühjahr 2018 fingen wir an mit ihm Equikinetic Training zu machen um ihn wieder fit zu bekommen. Dieses Training findet er wunderbar und liebt es, sobald er in die Halle kommt und die Blau-gelben Gassen aufgebaut sieht. Im Sommer 2018 konnte er auch langsam wieder geritten und trainiert werden. 

Doch leider waren seine Sehnen und Bänder immer noch nicht so stabil wie sie sein sollten für ein Training mit Piaffe und Passage. Immer wieder erlitten wir Rückschläge und er musste geschont werden. 

Auch eine chiropraktische Behandlung Anfang des Jahres 2019 brachte keine Besserung. Er lahmte auf beiden Vorderbeinen. Und war sichtlich fest auf der linken Hand. 

So begannen wir ihm die BIOS Decke täglich im "Beruhigen" Modus aufzulegen. 

Bereits nach der zweiten Anwendung war er nicht mehr fest, sondern lockerer, entspannter und bewegungsfreudiger. Konnte sich wieder viel besser bewegen und nach vier Tagen lief er lahmfrei. 

Hierbas genießt die Decke sichtlich. Er gähnt, kaut und schleckt. Gähnen bedeutet in diesem Fall, Verspannungen lösen sich und er ist wieder schmerzfrei. 

Das war unser Ziel mit der Decke und nach zwei Wochen würde ich sagen, "Ziel erreicht". 

Noch darf er sich schonen und wird nur täglich an der Longe gearbeitet. In zwei Wochen werden wir wieder sein normales Training aufnehmen.

Außerdem wird er demnächst noch in die Box gestellt um zu sehen, wo und ob sich noch irgendwelche Blockaden bei ihm befinden, denen wir entgegen arbeiten müssen.